FotografieKamerasMeinung

Warum die Fujifilm X-Pro2 meine nächste Kamera wird

Als Besitzer einer Fujifilm X-E2 habe ich natürlich auf das Nachfolgemodell gewartet, um in den Genuss der neuen Technik wie X-Trans III Sensor und der neuen Filmsimulation Acros zu kommen. Es ist nicht unbedingt die Bildqualität, die eine Neuanschaffung für mich aktuell macht, sondern das bessere Fokusiersystem und die allgemeine Geschwindigkeit. Als die X-E3 der Öffentlichkeit am Anfang des Monats vorgestellt wurde, war ich Anfangs begeistert und kurz davor eine Bestellung zu machen. Als ich aber dann eine Nacht darüber geschlafen habe, musste ich meine voreilig getroffene Entscheidung revidieren.

Nicht dass ich falsch verstanden werde, die X-E3 ist eine hervorragende Kamera. Sie bietet alle features, der X-T20 in einem Rangefinder Style Body und viel mehr. Es waren aber einige Dinge, die mich persönlich dazu bewegt haben, doch die Entscheidung zu überdenken. Da ich Video nur wenig nutze, ist diese Funktion in der X-E3 nicht unbedingt ein Muss, das eine Kamera auszeichnen muss, eher ein nice-to-have. Ein Touchscreen ist praktisch, ein Fehlen der Möglichkeit diesen aufzuklappen, wie bei der X-T20, mach diesen aber nur halb so nützlich. Auch das kleinere Gehäuse der X-E3 ist für mich eher ein Nachteil (die X-T20 ist mir viel zu klein), da ich relativ große Hände habe. 

Da die T-T Serie für mich wegen des zentralen Suchers nur bedingt in Frage kommt, ist der Natürlich Aufstieg von der X-E Serie die X-Pro2. Natürlich war die Entscheidung für die X-Pro2 sehr speziell, da sie Features hat, die mehr dem Fotografen als dem Videografen entgegenkommt. Der einzigartige und aufwendige Hybrid-Sucher hat sein Preis, diesen wenig oder gar nicht zu benutzen wäre eine Verschwendung der Möglichkeiten. Der Wetterschutz und der doppelte SD-Kartenslot sind professionelle Merkmale, die nur bei hochwertigen Kameras zu finden sind. Da ich aber immer mehr Festbrennweiten bevorzuge, mit wenigen Ausnahmen bei längeren Reisen, ist die X-Pro2 die perfekte Kamera für mich. 

Sobald ich die Kamera einige Woche intensiv genutzt habe, werde ich meine Erfahrungen in einem Bericht zusammenfassen. 

LINKS:
X-Pro2 Produktseite
MostlyClaudi (Instagram)
MostlyClaudy (500px)

Ursprünglich veröffentlicht: 22.09.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.