FotografieKamerasMeinung

Kommentar: Neue Kamera Modelle von Canon

Canon hat diese Woche u.a. ein neues Modell der spiegellosen Systemkamera mit dem EOS M Mount vorgestellt. Das Modell mit dem Namen EOS M10 soll sich vorrangig an Einsteiger und Familien wenden, die keine Kompaktkamera möchten oder von dieser Geräteklasse aufsteigen. Die Kamera gibt es in der Farbe weiss und schwarz, ein Sondermodell in grau wird es auch geben. Neben der Kamera hat Canon auch zwei Zoom-Objektive mit dem EOS M Mount vorgestellt. Eine Bewertung dazu. 

Das neue Modell platziert Canon unterhalb der EOS M3. Nachfolgend kurz die Unterschiede zur EOS M3 (Daten in Klammern):

  • 18 MPixel CMOS Sensor (24 MPixel)
  • kein EVF (bei M3 optional)
  • kein Blitzschuh
  • Gewicht 301 g (366 g)
  • günstigerer Preis

Wie man schon aus den Unterschieden ersehen kann fehlen diesem Modell wichtige Dinge wie ein Blitzschuh und ein EVF (elektronischer Sucher), der auch nicht als Option verfügbar ist. Canon will oder kann nicht mit Alternativen im Markt der spiegellosen Systemkameras auftrumpfen, man fürchtet wohl wegbrechende Umsätze bei den Spiegelreflex Kameras. Auch die vorgestellten Objektive überzeugen nicht wirklich. Ein Standard Zoom mit einer Lichtstärke von 3.5-6.7 ist nicht wirklich berauschend.

Wer heute als Einsteiger eine gute Systemkamera sucht findet weit bessere Alternativen. Hier einige Beispiele:

FUJI X-T10
Die FUJI X-T10 hat nicht nur ein wesentlich besseren Sensor sondern bietet eine Fülle an Features fürs Geld. Zusammen mit dem Standardobjektiv 18-55 f/2.8-4, dass wohl zu den besten Standard Zooms zählt, bekommt man eine Menge Kameratechnik fürs Geld. Zusätzlich bietet FUJI eine ausrechend große Palette an sehr hochwertigen Objektiven an.

FUJI X-M1
Der vergleichbare Konkurrent zur neuen EOS M10. Bietet auch nur ein verstellbares Display auf der Rückseite, hat aber eine Blitzschuh. Der X-Trans Bildsensor ist selbst bei hohen ISO Werten dem Canon Sensor weit überlegen. Das oft mitverkaufte Standard Zoom XC 16-50mm f/3.5-5.6 ist von der optischen Leistung weit besser als die Canon Variante.

SONY A6000
Die SONY A6000 bietet ein überlegenes Paket fürs Geld. neben dem überlegenen 24 MPixel CMOS Sensor ist diese Kamera äußerst schnell beim fokussieren. Außerdem bietet die Kamera sehr professionelle Videofunktionen. Leider gibt es für das E-Mount keine so große Objektivauswahl wie bei FUJI, allerdings ist die Auswahl weit größer als bei Canon.

SONY A5100
Der vergleichbare Konkurrent zur neuen EOS M10. Bietet auch nur ein verstellbares Display auf der Rückseite und leider auch keinen Blitzschuh. Der SONY Bildsensor liefert beeindruckende Bilder selbst bei hohen ISO Werten. Die Videofunktionen liegen auf sehr professionellen Niveau.

Neben den o.g. Kameras gibt es in der MicroFourThirds Welt bei Panasonic aber auch bei Olympus bessere Alternativen. Das MFT System bietet zwar nicht die Bildqualität der APS-C Fraktion von FUJI und SONY, die Auswahl an guten Objektiven ist aber deutlich größer.

Ursprünglich veröffentlicht: 14.10.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.