FotografieKamerasNewsSoftware

Fujifilm X-Pro2 Firmware Update mit vielen Neuerungen

Ein großes Weihnachtsgeschenk bekommen alle Besitzer neuerer X-Modelle. Die X-Pro2 erhält viele große aber auch kleine Neuerungen. Fujifilm hat dazu auch eine Ergänzum zum Handbuch herausgebracht. Neuerungen sind u.A. 4K-Video (nur intern), schnelleres AF-Tracking in AF-C, Tethered Shooting via USB oder WiFi und vieles mehr.

Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für den Besitzer der X-Pro2 ist es auf jedem Fall. 

4K-Video Funktion und AF Refokussierung während der Aufnahme
Ab sofort kann man auch mit der X-Pro2 in 4K filmen (keine Ausgabe über HDMI) und auch das refokussieren ist jetzt während der Aufnahme möglich. Audio kann via externes Mikrofon hinzugefügt werden. 

Tethered Shooting
Die X-Pro2 bietet auch jetzt die Möglichkeit via USB oder WiFi direkt auf den angeschlossenen Computer Bilder auszugeben. Dies spart im Studio viel Zeit, da man das Bild sofort auf dem Bildschirm in Lightroom sehen kann. Alternativ bietet die Software Fujifilm X Aquire die Möglichkeit die Bilder direkt in ein Zielordner auf dem angeschlossenen Computer zu speichern. 

Neuer AF Tracking Algorithmus für sich bewegende Objekte
Der neue AF-C Tracking Modus bietet eine doppelte Leistungssteigerung. Zusätzlich können bis zu 50% kleinere sich bewegende Objekte erfasst werden als bisher. 

Unterstützung für Fujifilm X RAW Studio (Mac)
Die neue Firmware fügt die Unterstützung für das vor einem Monat vorgestellte Fujifilm X RAW Studio. Aktuell ist Fujifilm X RAW Studio nur für Mac verfügbar, eine Windows Version erscheint Anfang 2018. Das coole an diesem Feature ist, dass man mit der angeschlossenen X-Pro2 via USB RAW-Dateien in JPEG konvertieren kann. Die ganze Berechnung führt dabei die Kamera aus. Die Software sendet die RAW Datei via USB an die Kamera für die Berechnung der JPEG Bilder. Es können alle Einstellungen, die man sonst auf der Kamera machen muss, bequem in der Software gemacht und auch als Voreinstellungen gespeichert werden. 

Backup/Restore der Einstellungen
Mit dem Programm X Aquire können jetzt Einstellungsprofile von der Kamera auf den Computer gesichert und wiederhergestellt werden. Auch ein kopieren der Einstellungen auf eine andere Kamera ist möglich, damit man nicht an jeder Kamera die Einstellungen mühsam einzeln anpassen muss. 

RGB Histogram und Warnung vor Überbelichtung
Ab sofort kann man auch ein RGB Histogramm anzeigen lassen. Außerdem zeigt der Viefinder auch die überbelichteten Teile des Bildes grafisch an. 

Andere Neuerungen sind die Unterstützung für den Instax Shere SP-3 Drucker via WiFi und die verbesserte Unterstützung von HS-Sync- oder TTL-Modus für Blitzgeräte von Drittanbieter via Funkauslöser. 

Die Firmware steht ab sofort im Support-Bereich zum Download bereit. 

LINKS:
X-Pro2 Support Firmware im Support Bereich
MostlyClaudi (Instagram)
MostlyClaudy (500px)

Ursprünglich veröffentlicht: 22.12.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.