FotografieMeinung

Sind soziale Netzwerke ein Kreativitätskiller?

Sicherlich ist die Überschrift ein wenig provokant, aber kennen Sie nicht auch diese Situation: Sie posten Fotografien auf eines der bekannten sozialen Portale und in kürzester Zeit, abhängig von Anzahl der Freunde, erhalten Sie viele Likes und/oder meist nur sehr positive Kommentare.

Mal ehrlich: Ihre Bekannte und Freunde werden Ihre Kreationen mögen (oder vorgeben es zu tun) oder es schlicht ignorieren. Es ist schlicht und einfach, wie wir uns im sozialem Umfeld verhalten. Wir üben meist mehr (hoffentlich konstruktive) Kritik an Personen, zu denen wir keine soziale Beziehung pflegen. Dieses in sozialen Netzwerken durchaus positives Verhalten ist leider Gift für die Kreativität und hemmt uns, Herausforderungen anzugehen und besser zu werden. 

Ich z.B. bin seit rund neun Jahren in einem bekannten deutschen Fotografie-Netzwerk. In dieser Zeit habe ich durch Beobachtung festgestellt, dass sich dort bestimmte Personen gegenseitig Kommentare, wie die nachfolgenden schreiben: 

sehr sehr ausdrucksstark
Hihi … schön
das gefällt mir
Klasse!
Eine geniale Aufnahme. Bin begeistert.

Wirklich kritische Kommentare habe ich dort nicht gefunden. Seit nun mehr als einem Jahr bietet der Betreiber wenigstens ein Lob- und Like-Button an, was aber dem Fotografen auch nicht wirklich hilft. Ein vernünftiges Bewertungssystem mit Gestaltungskriterien wie Komposition, Technik etc. würde allen Beteiligten besser helfen. 

Zusammenfassend kann man sagen, dass man als Anfänger- oder Fortgeschrittener nicht dem Trugschluss auf den Leim gehen sollte, die Meinungen und Bewertungen in sozialen Netzwerken als Massstab für den eigenen Entwicklungsstand als Fotograf zu nehmen. Vielmehr sollte man bei solchen Bemerkungen und Kommentaren kritisch damit umgehen und dies ehrlich hinterfragen. Ich habe Bildkritiken in Fotoclubs weit mehr Beachtung geschenkt, auch wenn diese manchmal doch sehr harsch und teils auch niederschmetternd waren. 

Nun kommen wir wieder zu der anfangs gestellten Frage: Bringen uns die auch so wohlwollenden Kommentare in den sozialen Netzwerken als Fotograf wirklich weiter oder hemmen sie unsere Kreativität und die Fähigkeit zur Selbstkritik? 

Ich meine JA! 

Ursprünglich veröffentlicht: 25.08.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.